NHK-Treffen Flachsspinnerei Hirschfelde

Modltreffenseite

Allgemein

Termin

1.2.2018 - 4.2.2018

 

Thema

Wir befinden uns in der jungen Weimarer Republik in einem Gebiet in dem Preussen an Sachsen grenzt. Im Arrangement haben wir eine elektrifizierte zweigleisige Magistrale zwischen dem Industriestandort Finkenheerd und Kleinzschattwitz (Fiddel für Deutschland ohne Sachsen, Thüringen). Von der Hauptbahn zweigt in Albertstal eine eingleisige Hauptbahn durch schlesisches Bergland über Rennsteig nach Kranichsfeld ab. Im Güterverkehr bewähren sich hier die Loks der neuen schweren Baureihe 95. In Rennsteig besteht weiterer Anschluss an die Kleinbahn in die Berge von Frauenwald.

In OKW zweigt die Hauptbahn eingleisig in das ehemalige Königreich Sachsen ab. Diese schließt nach der kleinen Stadt Beerow ein sächsisches Industrierevier (IBahn) an. Deshalb sind für Fiddeljardsen die Farben Schwarz + Grün vorgesehen. Zum Einsatz sollen hier so weit möglich sächsische  Baureihen kommen. Natürlich hat die Vereinigung zur DRG auch andere Baureihen (vor allem Einheitsloks, bzw. preussische) in diesem Bereich verfügbar gemacht. Auf Grund der engen Kurven sind  hier die typischen sächsischen Gelenkloks noch häufig anzutreffen. In Beerow ist ein ausgedehntes  normalspuriges Kleinbahnnetz angeschlossen. Die IBahn stellt ein eigenständiges Bahnunternehmen dar. Die WÜST (gabs das bei der DRG?) liegt im Durchgangsgleis des Fliesenwerks. Bis dort hin werden die Übergaben aus und ins DRG-Gebiet gefahren. Auf der IBahn herrscht ansonsten das Betriebsregime der Anschlussbahn.

Zugmelderei

Das Thema hatte wir vor kurzem ja schon mal erörtert. Auf den Hauptbahnstrecken wurden damals üblicherweise Telegrafen benutzt. Da die wenigsten von uns der Morserei mächtig sind, sollten wir unsere "modernen" RgZm-Telegrafen nutzen. Dafür gibt es noch einen weiteren Grund: ich möchte das Zeitverhältnis des Fahrplans auf 1:6 setzen. Denn auf Grund des weit verzweigten Netzes werden die Frachten recht lang laufen. Durch den hohen Takt, holen wir das wieder heraus. Telefonieren (oder Morsen) wird dann aber schwierig. Die Hauptbahnstrecken (KZZ - FIH, FIH - KFD, KZZ - FDJ) sollten über die Telegrafie angebunden werden. Die Kleinbahnen (nach Frauenwald und ab Beerow) sollten über Kurbelei angebunden werden. Ich denke die Bimmelei hält sich halbwegs in Grenzen, da dort ja nicht sooo viel fährt. Das heiß wir brauchen Kurbler für BER, UBB, Possendorf, Rensteig und Frauenwald. Granzlin von Beerow anzurufen ist müßig, bei der Nähe. Die Anschlüsse SERO und Pyrotechnik sind ja eh nicht zum Einschließen gedacht.

Epoche

I / II

 

Fahrzeuge und Betrieb

Alle Fahrzeuge die mit Norwegischer Hakenkupplung ausgerüstet sind!

Alle zum Thema und in die Epoche passenden Fahrzeuge. Gealterte und/oder zugerüstete Fahrzeuge werden bevorzugt.

Personenverkehr

Bei der Auswahl der Wagen würde ich gern eine klare Zuordnung der Zuggattungen und Strecken ablesen können. Das heißt auf der Kleinbahn in Sachsen laufen kurze sächsische Zweiachser. In Preussen dann passend preussisches Material. Die hochwertigen Züge werden aus preussischen Abteilwagen und ach schon mal mit Eilzugwagen gebildet. Die Nahverkehrszüge auf der Hauptbahn Kranichsfeld - Finkenheerd mit Länderbahndurchgangswagen neuerer Bauart und Donnerbüchsen. Auf der zweigleisigen Hauptbahn sollen die E-Triebwagen ET 87 laufen. Hier die Frage  @Dirk - können wir die Strecke (KZZ - FIH) mit einem Booster betreiben? Der Umbau  der Drehgestelle ist doch nicht ganz trivial.

Rennsteig - Frauenwald Triebwagen Schweineschnäutzchen (?)

Aufbau

<bitte einfügen>


Anreise

Flachsspinnereistr. 5, Zittau, Ortsteil Hirschfelde

 

Unterkunft

Betten im Haus sind für uns reserviert

 

Kosten und Verpflegung

Infos folgen...


Anmeldung und Auskünfte

Anmeldeschluß für Teilnehmer mit Modulen ist der 30.11.2017.

Anmeldung per FreDL

Zimmeraufteilung:

102 (Doppelbett + Einzelbett): Ralf Grams, Marko, Markos Sohn

103 (Doppelbett + Einzelbett): René Büchtemann, Thomas Bastian

104 (Doppelbett + Einzelbett): Andreas Müller, Carsten Schöne (Gast), Matthias Vogel

105 (Doppelbett mit separater Naßzelle): Michael Fischbach, Thomas Scherrans

113 (Doppelbett,  Einzelbett): Dirk Wandke, Uwe Zietzling

114 (Doppelbett, 2 Einzelbetten): Daniel Hoche, Uli Haselhuhn

115 (Doppelbett, Einzelbett): Helmut Schäfer, Christian Leonhardt

116 (2 Einzelbetten): Jürgen Uhlich, Jörg Langer

Pension Sterz (Zimmer mit Frühstück): Siegfried Deckert, Grischan, Siegfried Fender

Ferien-WeWO der Fam. Engemann:

3-Bettzimmer: Nils Berthold + Timo,

2-Bettzimmer: DD-Parkbahn (Georg Henkel + Lukas Kappe)

2-Bettzimmer: DD-Parkbahn (Willi Kunt + NN)

Wichtige Links

Aufbauplanung

Aufbauplan

 

Bereitstellung:

Zur Gewährleistung eines zügigen Aufbaus durch die Teams DCC, RUT und Grundaufstellung wird die Bereitstellung von Equipment zu folgenden Zielzeiten angestrebt. Bitte unterstützt dies.
Es werden folgende Sammelstellen festgelegt:

Uhrzeit Was Sammelpunkt
bis 18 Uhr DCC-Equipment (LocoNet, Booster etc.) DCC-Sammeltisch
bis 19:00 Telefon / Uhr an der eigenen Betriebsstelle betriebsbereit
bis 19:00 RgZm-Laptops an der eigenen Betriebsstelle betriebsbereit
bis 20 Uhr eingeplante Loks (inkl. Reserve) am Zuweisungstisch
bis 21 Uhr eingeplante Personenwagen und Güterwagen für Ganzzüge beim Team Grundaufstellung

 

 

Ansprechpartner in der Halle:

 

Digital & Loconet n.n.
230V Stromversorgung n.n.
RUT Telefon / Uhr n.n.
Fahrplan / Betrieb n.n.
RgZm n.n.
Treffensleitung n.n.
Aufbauleitung n.n.

 

 

 

AnhangGröße
DD-HFD-2018.7.dwg351.05 KB
DD-HFD-2018.7.pdf101.65 KB

Aufbauteams

Den Aufbau des Arrangements koordinieren die folgenden Teams. Bitte unterstützt sie!

Modulgruppe / Ast Teamleiter Aufbauteam
WEB - FIH <Teamleiter eintragen> <Teammitglieder eintragen
NSN - ART <Teamleiter eintragen> <Teammitglieder eintragen
<..> <Teamleiter eintragen> <Teammitglieder eintragen>

 

 

 

 

 

 

Fahrplanunterlagen

allgemein

Farbverteilung

  • Fiddeljardsen: Schwarz, Grün
  • Kleinzschattwitz: Rot, Gelb, Blau, Braun, Orange

Zeittakt

1:6

Buchfahrplan

Bei den Buchfahrplänen fehlen die Dienste

  • 2-5
  • 7-12

Zu tackernde Dienste:

  • 19: 6x
  • 20: 2x
  • 22: 2x
  • 23: 2x
  • 27: 4x
  • 36: 2x
  • 49: 6x
  • 50: 2x
  • 54: 4x
  • 60: 2x
  • 65: 2x
  • 77: 2x
  • 81: 3x
  • 82: 4x
  • 83: 2x
  • 86: 4x
AnhangGröße
Buchfahrplaene.pdf598.72 KB
Buchfahrplaene-doppelseitig.pdf8.08 MB

BFO

AnhangGröße
BFOen.pdf382.26 KB
Gleisbelegungsplaene.pdf288.11 KB

Zugbildung

Ich hab die Zugaufsteller auch bereit gestellt. Es existiert aber immer noch der Fehler, dass da jeder 5. Zug vergessen wird!